Martini-Luther singt - die Kantate-Herausforderung

Am 2. Mai ist Kantate - der singende-klingende Sonntag im Kirchenjahr. Und auch in Zeiten, wo das gemeinsame Singen so nicht erlaubt ist, haben wir erneut bewiesen, dass wir eine singende-klingende Gemeinde sind! Herausforderung angenommen! Hier findet Ihr das Video!

Der erste Sonntag im Mai heißt Kantate – der singende und klingende Sonntag im Kirchenjahr. Seit Jahrhunderten wird der Gottesdienst am Kantate-Sonntag genutzt, um musikalisch alles aufzufahren, was Ton und Stimme hat: Chöre, Posaunen, Triangeln, Blockflöten, Heldentenöre, Operndiven usw. 

Soweit, so schön! Das Problem ist nur, dass wir auch in diesem Jahr zwar Gottesdienst feiern können, aber ausgerechnet das Singen und Blasen aus den hinlänglich bekannten Infektionsschutzgründen zu unterbleiben hat (lediglich über die Triangel könnte man reden ????). 

Aber wir in Martini-Luther verfolgen ja die Strategie, dass wir uns vom kleinen Virus nicht einschüchtern, sondern möglichst neu herausfordern lassen wollen. Und darum gibt es auch 2021 wieder: 

Martini-Luther singt – die KANTATE-Herausforderung

>>> hier geht's zum Video