Franziska Gräfenhain
Franziska Gräfenhain

Ord. Gemeindepädagogin Franziska Gräfenhain

Hammerweg 4A
99087 Erfurt
0361-55 47 153
graefenhain@martini-luther.de

zur Person:
Studium der Gemeindepädagogik in Potsdam und Berlin
Ordination in Wernigerode
Entsendungsdienst in Wolfsberg (Sachsen -Anhalt) mit drei weiteren Orten
seit 2003 als ordinierte Gemeindepädagogin im Evang. Kirchspiel Martini - Luther, jetzige Evang. Kirchengemeinde Martini - Luther
seit 2014 Vizepräses der Kreissynode des Evang. Kirchenkreises
Mitglied des Kreiskirchenrates

in der Gemeinde:
pfarramtliche und gemeindepädagogische Aufgaben: Gottesdienste, Kasualien, Zusammenarbeit mit Schulen und Kindertagesstätten, Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie Erwachsenen, sowie schwerpunktmäßige Arbeit mit Ehrenamtlichen, Stadtteilarbeit am Roten Berg
Seelsorgebereiche: Sulzer Siedlung, Rote Berg Siedlung, Roter Berg, Gartenanlage "An der Lache", Tiergartensiedlung
Geschäftsführung der Gemeinde
stellvertretende Vorsitzende des Gemeindekirchenrates
zuständig für Bau und Finanzen
Christenlehre, Konfirmanden, Senioren, Kreis 55plus 

ein wichtiger Satz:
Alles beginnt mit der Sehnsucht. (Nelly Sachs)

Bernhard Zeller
Bernhard Zeller

Pfarrer Bernhard Zeller

Hans-Sailerstraße 55
99089 Erfurt
Telefon: 0361-78984095
zeller@martini-luther.de

zur Person:
Ich bin geboren am 13. März 1968 in Thüringen; Abitur in Potsdam Hermannswerder; Theologiestudium in Naumburg/Saale und Berlin; Vikariat in Berlin Wedding und Bozen/Südtirol; 2000-2013 Pfarrer in Braunsbedra (Sachsen-Anhalt); seit 2013 in Martini-Luther in Erfurt;
Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder (Hannah und Richard)

in der Gemeinde:
pfarramtlichen Aufgaben: Gottesdienste, Kasualien; Gemeindeaufbau
Seelsorgebereich: rund um die Lutherkirche (Andreasvorstadt und Johannesvorstadt); Ilversgehoven (ohne Tiergartenviertel); Rieth
Seelsorge im Deutschordens-Seniorenhaus und Seniorenhaus im Wermuthmühlenweg
Geschäftsführung Lutherkindertagesstätte
"Bibel im Gespräch"; Fresh Vocals; Luther-Senioren; Kontakt zur Jungen Gemeinde
Öffentlichkeitsarbeit; Stadtteilarbeit im Bereich "Sozialer Stadt"; Kultur in der Lutherkirche; 

ein wichtiger Satz:
"Siehe, das Reich Gottes ist mitten unter Euch" (Lukas 10,21)

Jugendreferent Konrad Baumann

zur Person:
Als gebürtiger Sachse habe ich mehrere Jahre in Leipzig für die Lehre zum Zimmermann und in Moritzburg für das Religionspädagogikstudium verbracht. Jetzt bin für den Berufseinstieg nach Erfurt gekommen. 

Ich bin im Rahmen einer halben Stelle beim Kirchenkreis Erfurt angestellt. Unabhängig davon arbeite ich in einem Verein für die Eingliederung psychisch kranker Menschen.

in der Gemeinde:

Begleite ich die Junge Gemeinde und den Konfirmandenunterricht. Dazu gehören regelmäßige Treffen, aber auch Freizeiten und Aktionen. Für diese Arbeit besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Evangelischen Jugend Erfurt.

ein wichtiger Satz:

Der Stuhl des Retters ist besetzt.

Istvan Fülöp

Kantor István Fülöp

zur Person:
geboren am 5.7.1963 im siebenbürgischen  Kolozsvár (Klausenburg). Ich wohne seit Oktober 1989 in Erfurt, seit März 1990 bin ich Kantor der Martinigemeinde, seit 1992 Dozent der Kirchenmusikhochschule in Halle/Saale. Bin als Konzertpianist und Kirchenmusiker ausgebildet.

Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder.

in der Gemeinde:
ich bin für die Musik zuständig, Orgelspiel, Klavierspiel, Kirchenchor, Singen mit Kindern, Posaunenchor, Konzertante Aufführungen usw.. Ich bin auch Vorsitzender des Rumänienvereins in unserer Gemeinde und organisiere regelmäßig Hilfstransporte.

ein wichtiger Satz:
„Suchet zuerst Gottes Reich in dieser, seine Gerechtigkeit, Amen. So wird euch alles von ihm hinzugefügt…“ EG 182

Gemeindesekretärin Silke Kellner

zur Person:
Ich wurde in der Lutherkirche getauft, 1992 konfirmiert und leite seit 1. Mai 2018 das Gemeindebüro.

Meine Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung, wie auch Wirtschaft bilden eine gute Grundlage für die vielseitigen Anforderungen der Kirchengemeindeverwaltung.

Zwei eigene Kinder bereichern mein Leben immer wieder neu.  

in der Gemeinde:
Meine Aufgaben sind vielschichtig. Von routinemäßigen Meldungen, über interessante Telefonate, bis zu herausfordernden Bearbeitungen und spannenden Postverkehr gibt es eine Menge zu tun. Gern sind Sie im Gemeindebüro willkommen mit allen Fragen und Anliegen.

ein wichtiger Satz:
Es darf so sein.